Mitternachtsspitzen

Ausgewählter Beitrag

LEINEN LOS! BOOTSMANN HAT SEINEN HEIMATHAFEN GEFUNDEN



BOOTSMANN


Rüde

ca. 10 Jahre alt (geb. ca. 2013)

60 cm Schulterhöhe

geimpft, gechipt, kastriert

umgänglich und verträglich mit Artgenossen

sehr freundlich zu Menschen

kennt das Laufen an der Leine

Familienanschluss mit Diätassistenten gesucht!


Die Menschen sehen dich einfach nicht, seit vielen Jahren wartest du vergeblich auf (d)eine Chance.


Du warst ein junger Hund, als du damals in das riesige, furchteinflößende Shelter Kozhuhovo in Russland kam. Die ersten Berichte über dich gehen bis in den Sommer 2016 zurück. Somit wartest du seit mindestens 7 einsamen, trostlosen Jahren vergeblich hinter Gittern. 


Du bist einer von den Vergessenen und inzwischen, nach all den langen, verlorenen Jahren, ein Senior geworden. 


Mittlerweile gibt es das Shelter Kozhuhovo nicht mehr, es wurde abgerissen. Mit dreitausend anderen Niemandshunden wurdest du in die neue Anlage – das Shelter Malinki – deportiert. Dein neues sogenanntes Zuhause liegt nun weit außerhalb von Moskau auf dem Gelände einer stillgelegten, verseuchten Mülldeponie. 


Schon dein ganzes Leben lang wurdest du schlicht übersehen. Ein großer Hundemann, unscheinbares grau-braunes Fell, bescheidenes, unauffälliges Verhalten – alles Gründe, weshalb in Moskau, wo man auch bei Hunden sehr auf Äußerlichkeiten sieht, noch nie jemand nach dir fragte. Nun bist du obendrein noch alt, und damit ist dein Schicksal in deinem Heimatland endgültig besiegelt. 



Doch du bist soviel mehr. Deine Betreuerin beschreibt dich als echten Traumhund, veträglich, anhänglich und sozial. In älteren Vermittlungsvideos von anderenHunden bist du häufiger im Auslauf zu sehen; dabei immer freundlich, immer fröhlich und auch durchaus verspielt.


Die meisten deiner damaligen Hundefreunde sind längst nicht mehr im Shelter. Manche von ihnen fanden ein Zuhause, andere starben. Doch trotz deines entbehrungsreichen Lebens und der vielen Abschiede hast du dir dein liebenswertes Wesen bewahrt. Allerdings fällt dir mit deinen mittlerweile etwa zehn Jahren manches schon schwerer. Wenn deine Betreuerin (eine der freiwilligen Helferinnen) ins Shelter kommt, folgst du ihr freudig in den Auslauf. Aber diese seltenen Glücksmomente währen immer nur für wenige Augenblicke, die übrige Zeit – sechs Tage und dreiundzwanzig Stunden in der Woche besteht aus Stillsitzen, Langeweile und zermürbendem Warten. Dann hockst du einsam in deinem winzigen Zwinger, umgeben von meterhohen Ziegelmauern. Dein einziger Trost ist das Fressen. Zwar ist das Futter minderwertig und besteht praktisch nur aus zusammengefegten Resten ohne echten Nährwert, doch etwas anderes gibt es nicht.



Schon immer warst du kräftig gebaut, doch nun hast du wegen des vielen Frustfressens leider deutlich zuviel auf den Rippen. Die Betreuer schätzen dein Gewicht auf ungefähr 50 kg. Dabei liebst du es, dich zu bewegen, nur sind die Möglichkeiten dafür im Shelter völlig ungenügend. 


Es wird höchste Zeit für dich, diesen traurigen Ort auf immer zu verlassen, damit aus zehn verlorenen Jahren am Ende nicht ein ganzes verlorenes Hundeleben wird.


In deinem neuen Zuhause musst du natürlich zuerst Vertrauen fassen und wirst ein Weilchen brauchen, um dich an all das wunderbare Neue und Unbekannte zu gewöhnen. Schließlich kennst du bisher nur Mauern und Gitterstäbe und auch das gute Leben will gelernt sein. Darum suchen wir für dich liebe, verständnisvolle und geduldige Menschen, welche eine erfüllende Aufgabe darin sehen, dir schönen Seiten des Lebens zu zeigen; Menschen, die gern mit dir spazierengehen möchten und dir mit passender Diät beim Abnehmen helfen, damit deine betagten Knochen und Gelenke durch dein hohes Gewicht nicht mehr so stark belastet werden. 



Möchten vielleicht Sie dem gutmütigen Bootsmann auf die Beine hefen, ihm Liebe und Geborgenheit, artgerechtes Futter sowie ein weiches Bett schenken, in welches er für den Rest seiner Tage sein Haupt und seine alten Knochen betten darf? Dann melden Sie sich bitte bei uns. Vielen, lieben Dank!


Die Ausreise und Vermittlung (nur innerhalb Deutschlands) erfolgt über den Tierschutzverein Kettenlos e.V.


Vermittlerkontakt/Fragen:

Daniela Bansche

Tel.: 05371-687266

E-Mail: d.bansche@gmail.com


fb.me/Chance.fuer.Shelterhunde

Nickname 03.12.2023, 15.20

Kommentare hinzufügen


Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2024
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829   
ÜBER MICH:Geboren vor 68 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.
Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von neun allerliebsten Fellnasen.





Einige Beiträge dieses Blogs enthalten
kostenfreie, unbestellte Werbung
durch Bilder, Namensnennung und/oder Verlinkung,
welche meinen persönlichen Geschmack wiedergeben
und KEINE Kaufempfehlung darstellen!
Besucherzaehler