Mitternachtsspitzen

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Mann

DAS WASSERSTOFF - MYSTERIUM

Eine Blondine hat mit ihrem Auto ein anderes Fahrzeug gerammt. Brüllt der Fahrer: "Sie dummes Huhn, haben Sie überhaupt eine Fahrprüfung gemacht?"
Zischt die Blondine beleidigt zurück: "Bestimmt öfter als Sie!"


*********************


Zwei Blondinen sitzen im Auto und fahren an einer Wiese vorbei, auf der eine Artgenossin versucht, im Gras mit ihrem Boot zu rudern. "Das gibt's ja nicht", schimpft die erste Blondine im Auto. "Solche wie die sind es, die unseren Ruf ruinieren!""Ja, genau!", erwidert die zweite. "Und wenn ich schwimmen könnte, würde ich ihr dafür eine reinhauen!"


*********************


Eine Blondine fragt in einem Elektrogeschäft: "Wieviel kostet diese Mikrowelle"?. Der Verkäufer:"Ich verkaufe nichts an Blondinen." Die Blondine färbt sich die Haare schwarz und stellt dem Verkäufer erneut dieselbe Frage. Dieser antwortet wieder: "Ich verkaufe nichts an Blondinen." Sie fragt: "Woher wissen Sie denn, dass ich eine Blondine bin?" Der Verkäufer: "Weil nur Blondinen fragen, was eine Mikrowelle kostet und dabei auf eine Waschmaschine zeigen."


Wer kennt sie nicht, die unzähligen und meist unerträglich platten Witze über die Frau in Blond? Diese kleine Auswahl ist, genau wie die vielen tausend anderen ihrer Art, sowieso nur an den weizen- oder semmelfarbenen Haaren herbeigezogen. In Wahrheit ist die Blondine an sich nämlich alles andere als auf den - nicht nur äußerlich - hellen Kopf gefallen. Im Gegenteil, sie spielt bloß die Hilflose. Dabei macht sie sich den Umstand zunutze, dass die meisten Babys blond zur Welt kommen. Dieser Anblick löst bei fast jedem Mann automatisch Beschützerinstinkte aus; er kann gar nicht anders, als Beistand zu leisten. Und warum sollte man so unangenehme und lästige Dinge wie das Wechseln eines Autoreifens selbst erledigen (obwohl man es spielend könnte)? Also alles nur Masche, schlau ausgedacht obendrein.


Leider setzen manche Vertreterinnen der Wasserstoffzunft ihren ganzen Ehrgeiz daran, das Klischee vom blonden Dummchen weit- und hinreichend zu erfüllen: Eine 35jährige, blonde Pharmareferentin aus Uelzen erhielt wegen vorsätzlicher Geschwindigkeitsüberschreitung auf regennasser Straße einen Bußgeldbescheid in Höhe von €150.--, gegen den sie vor dem Amtsgericht Celle Einspruch einlegte. Als Begründung führte sie an, sie sei von mehreren dunklen Typen in einem Wagen mit stark getönten Scheiben verfolgt worden. Da ihr als blonder Frau das schon des Öfteren passiert sei, habe sie aus Angst und um die vermeintlichen Verfolger abzuschütteln, Gas gegeben. Ihr Pech war nur, dass es sich bei den 'dunklen Typen' um Polizeibeamte in einem Zivilfahrzeug handelte. Der Einspruch wurde abgewiesen. MERKE: Auch Blondinen dürfen nicht schneller unterwegs sein, als die Polizei erlaubt - schon gar nicht bei Regen.


Von mir fast unbemerkt, hat sich nach und nach auch in meinen mittelbraunen Schopf die eine oder andere "altersblonde" Strähne geschlichen. Gleichzeitig nimmt die Gefahr (oder die Chance), von dunklen Typen in Autos mit getönten Scheiben verfolgt zu werden, mit jedem Jahr weiter ab. Schade eigentlich.


TIPP: Die ganze Wahrheit erfährt man in dem Lied "Blond wie eine Semmel" von Rainhard Fendrich. Der Mann schreibt einfach geniale Texte und weiß auch hier offenbar genau, wovon er spricht.

Nickname 15.11.2020, 18.34 | (0/0) Kommentare | PL

ALS DIE BILDER FLIEGEN LERNTEN

Wissen Sie, das Fernsehprogramm im Allgemeinen und die Unterhaltungssendungen am Wochenende im Besonderen sind nicht mehr, was sie einmal waren; da stimmen sicherlich viele zu. Mit Wehmut denke ich an die großen Samstagabendshows von früher zurück. Frank Elstner, Kuli, Peter Frankenfeld – das waren Unterhalter im besten Sinne. Gemessen an ihnen erscheinen unsere heutigen so genannten Comedians nur als müde Abziehbilder. Ganz ähnlich dachte wohl auch ein 35 Jahre alter Darmstädter, dem, nach eigener Aussage vor der Polizei, eines Abends gegen 21 Uhr "der Kragen geplatzt" war. Er warf gleich drei Fernsehgeräte aus einem Fenster seiner Wohnung im 3. Stock auf die Straße!


Passanten alarmierten die Polizei. Diese konnte den Fernsehmuffel mit Hilfe seiner Verlobten und eines Freundes dazu bewegen, die Trümmer der ersten beiden auf die Weise „abgeschalteten“ Apparate zusammenzufegen. Der Frieden hielt jedoch nicht lange an: Bereits eine Stunde später warf der angetrunkene Mann auch noch das dritte in der Wohnung vorhandene Fernsehgerät nach draußen. Daraufhin verschaffte die Darmstädter Polizei dem Fernsehmuffel in einer Ausnüchterungszelle sieben Stunden alternatives Programm.



Nickname 17.08.2020, 16.26 | (0/0) Kommentare | PL

MERLIN UND DER SPIEGEL

ANMERKUNG:


Eventuell vorhandene Ähnlichkeiten mit zweibeinigen Merlins

sind selbstverständlich vollkommen unbeabscichtigt und rein zufällig!

(Aber im Vertrauen: Kennen wir nicht alle einen?)




Sich im Spiegel zu betrachten,
um auf die Figur zu achten,
pflegt gewisslich jedermann.
Selbst Hund Merlin hält sich dran.
Denn im Unterschied zu seinen
Artgenossen, die da meinen,
Spiegelhunde wären böse,
macht der Schlaue kein Getöse,
denn er weiß es ganz genau:
"ICH bin das im Spiegel! – Wau!"


Heute wirkt er aufgewühlt,
als er nach dem Spiegel schielt.
"Nein, wie konnt ich´s übersehn?
Gott, wie bin ich, Merlin, schööön!"…
Größenwahn umweht den Hund.
Und schon stellt der eitle Spund
unverblümt und gar nicht zage
die berühmte Gretchenfrage:
"Spieglein, Spieglein an der Wand,
wer ist der schönste Hund im Land?"


Doch der blankgeputzte Stand-
spiegel an der Zimmerwand
glitzert frech und sagt kein Wort.
Merlin ärgert sich sofort:
"Ich will eine Antwort! Sprich!
Kann wer schöner sein als ich?
Sieh mein tolles Laufgestell,
mein charmant geflecktes Fell,
Muskeln, durchtrainiert und stramm
(alles für: cherchez la femme),
meine Rute, jeder Zoll
selbstbewusst und hoheitsvoll,
und – apart besondrer Art –
diesen graumelierten Bart …
Los, gesteh! Du bist ergriffen
von dem attraktiven, vifen
Merlin, der jetzt routiniert
und gekonnt vor dir posiert.
Spiegel, komm und äußre dich!
Sag, der schönste Hund bin ich!!!"


Und schon dehnt er seine Haxen,
dass sie um die Hälfte wachsen,
lässt die Sprunggelenke knacksen,
macht Kotau und andre Faxen,
bis er keine Luft mehr kriegt
und k.o. am Boden liegt …
Doch der Spiegel, der bleibt stumm
und der Hund fragt sich, warum.
Bis ihm schließlich, reichlich spät,
endlich dann der Knopf aufgeht.


"Klar, das war mein feuchtes Schnaufen!
Deshalb bist du angelaufen!
Und ein blindes Spiegelglas
spiegelt weder dies noch das!"
Fette Merlin-Pfotensiegel
schmücken bald den matten Spiegel,
wo die angeschnauften Stellen
sich nur zögerlich erhellen –
und das dauert … Schließlich hat
Merlin die Geschichte satt,
knurrt: "Der Spiegel will mich äffen!"
und beginnt ihn zu verkläffen.


Als der Bellende gewahr wird,
dass der Spiegel wieder klar wird,
sind die Muskeln nicht mehr warm.
Selbst der Spiegel schlägt Alarm:
"Merlin, Merlin! Ält´re Hunde
brauchen eine Aufwärmrunde.
Kalte Muskeln können krampfen!"
Aber Merlin ist am Dampfen:
"Wer gehört zum alten Eisen???
Ich doch nicht!!!! Soll ich's beweisen?"


Und im hektischen Bemühen
seine Muskeln langzuziehen,
treibt der sture Senior
es noch ärger als zuvor.
Plötzlich kracht es im Gebälk
und der Hund wird sichtbar welk.
Schluss ist´s mit der stolzen Pose,
denn jetzt hat ihn die – Arthrose.
Krumm schleicht Merlin in sein Eck
und verdaut den ersten Schreck.
"Mist! Das hat, schnieft er geschockt,
"mir der Spiegel eingebrockt!
Aber wart! Du wirst noch scheppern,
denn ich werde dich zertöppern,
blöder Spiegel! Denk daran, –
wenn ich wieder laufen kann!"


 © Hannelore Nics, Wien

Nickname 04.08.2020, 19.57 | (0/0) Kommentare | PL

2020
<<< Dezember >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
ÜBER MICH:Geboren vor 65 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.
Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von sieben allerliebsten Fellnasen.

Einige Beiträge dieses Blogs enthalten
kostenfreie, unbestellte Werbung
durch Bilder, Namensnennung und/oder Verlinkung,
welche meinen persönlichen Geschmack wiedergeben
und KEINE Kaufempfehlung darstellen!
Besucherzaehler