Mitternachtsspitzen

Ausgewählter Beitrag

Manchmal kommt es anders - und das ist gut so!

Mit Sprichwörtern ist es so eine Sache. Manche dieser Volksweisheiten können ganz nützlich sein, andere sorgen eher für Verwirrung, und einige widersprechen sich sogar. „Aller guten Dinge sind drei“, heißt es, aber auch: „Drei sind einer zuviel.“ Ja, was denn nun?


Eigentlich wollten wir keinen dritten Hund mehr. Bobby war ja damals auch nicht geplant, er ist uns sozusagen vom Himmel gefallen und wir verlebten zusammen eine wunderschöne Zeit. Einmal diese Erfahrung gemacht zu haben schien uns genug – doch dann kam Woody. Genaueres wird noch erzählt; jedenfalls hatte er ein Empfehlungsschreiben von unserem lieben Böbchen dabei. Wie hätten wir da nein sagen können? Er wohnt jetzt seit fünf Wochen bei uns, und wir bereuen die Entscheidung nicht!



Woody ist ein süßer Kerl mit einem angenehmen Wesen. Wir staunen immer wieder, wie dankbar, vertrauensvoll und umgänglich diese Hunde sind, die bisher von Menschenhand  nur wenig Gutes erfahren haben. Beim Wauzi - Knigge und dem Fellnasen-ABC hat er ein paar Lücken, das müssen wir noch üben. Kein Wunder, schließlich ging es in seinem bisherigen Leben weniger um feine Manieren, als ums nackte Überleben. Mit einer großen Portion Liebe, reichlich Geduld und genügend Zeit kriegen wir das alles hin, da sind wir sicher.


Bleibt zu hoffen, dass The Donald sich am Ende doch als halb so schlimm entpuppt wie das Bild, das er uns von sich gemalt hat, es befürchten lässt. Hoffen wir außerdem, dass er weltweit möglichst wenig Unheil anrichtet, damit uns allen die Zeit bleibt, unsere Träume und Ziele zu verwirklichen. Positiv denken scheint mir heute wichtiger denn je, und anstatt ihn vorab zu verteufeln wäre es klüger, ihm so viele gute Energien wie möglich zu schicken. Die Wissenschaft hat längst bewiesen, dass es im Grunde nichts Getrenntes gibt, sondern alles mit allem zusammenhängt. In jedem von uns steckt auch ein kleiner D. T., und es kommt nur darauf an, dass wir ihn nicht die Oberhand gewinnen lassen.


 

Zwei Seelen in einer Brust...

Nickname 16.01.2017, 22.24

Kommentare hinzufügen











Kommentare zu diesem Beitrag

1. von Mondbu

Ach, das Woodchen ;-) Was für ein süßer Kerl und schön, dass er dank Böbchen zu Euch gekommen ist. Wir freuen uns schon auf weitere Berichte von den Dreien.

Ja, der T.D. Da wird es mir immer ein wenig eng um die Brust und das Positiv-Denken fällt mir schwer. Warten wir es ab. Mehr bleibt uns ja nicht.

Einen schönen Tag nach Bärlin
Eure Anne

vom 17.01.2017, 13.27
Antwort von Nickname:

Liebe Anne, so scheint es den meisten zu gehen. Deswegen, carpe diem!

"Wird´s besser, wird´s schlechter?"
So fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich -
Leben ist immer lebensgefährlich.

Also sprach Erich Kästner, und im Grunde hat er recht.

Aufmunternde Grüße und viele gute Wünsche fürs rasche Gesundwerden gehen in die Heide!


Always look on the bright side of life!

2017
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
ÜBER MICH:Geboren vor 61 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.
Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von drei allerliebsten Fellnasen.


Letzte Kommentare
Anne:
Guten Morgen!Wenn wir könnten, würden wie sie
...mehr

Gudrun:
Verreisen finde ich hingegen ganz wunderbar,
...mehr

Yolanda:
Jeder Topf findet seinen Deckel? Sehe ich nic
...mehr

Monika:
Lieber Barny,fein, daß es deiner "Großen" sch
...mehr

:
Liebe Sabine,von Herzen gute Besserung für di
...mehr

Anne:
Heide sollte es heißen
...mehr

Anne:
Lieber Barny
...mehr

Anne:
Ach ja, das hätten wir wohl. Schön wäre es :-
...mehr

Anne:
Liebes Bienlein,die sind ja was süß, die klei
...mehr

Monika:
Das ist fein, daß es dir schon bissel besser
...mehr