Mitternachtsspitzen

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Liebe

Der aufrichtige HERBY

In der Vermittlung seit 09.11.2015


• Mischling


• Rüde, kastriert


• geboren ca. 2012


• Schulterhöhe: ca. 34 cm

**************************************

• Herby ist geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert,

tierärztlich untersucht und hat einen EU-Pass.


Beschreibung von Herby


Hallo, liebe Leute da draußen - mein Name ist Herby. Ich lebe derzeit im Tierheim Herzsprung und suche ein neues Zuhause, in dem man mich lieb hat. Meine Pfleger meinten, ich sollte ein paar Zeilen schreiben, damit ihr mich etwas kennen lernen könnt. Sie bezeichnen mich immer als Clown. Ich habe nachgeforscht - und sie haben recht. Ich bin lustig, aufgeweckt, etwas tollpatschig und immer für ein Späßchen zu haben. Auch begrüße ich jeden Menschen sehr freundlich und werde am liebsten sofort von ihm durchgeknuddelt. Ich lasse mir gerne den Bauch kraulen, tobe mit Begeisterung umher und liebe es, Gassi zu gehen.

 

Man könnte mit mir auch viel trainieren, da ich einiges im Köpfchen habe. Aber nicht dass Ihr denkt, ich sei ein überdrehter Lümmel. Nein, ich habe auch eine sehr ausgeglichene Seite, dann möchte ich faul herum liegen und liebe es, wenn mir jemand die Ohren krault. An der Leine laufe ich recht brav und bin ein sehr angenehmer Begleiter bei Unternehmungen.

 

Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie, ob ich sie in meinen Freundeskreis aufnehme und ehrlich gesagt würde ich in meinem Zuhause lieber mit meinen Menschen allein leben. Im Sommer gehe ich auch gerne mit meinen Menschen baden, dann können wir ein Wettschwimmen veranstalten. Da ist noch etwas, das Ihr über mich wissen solltet: Obwohl ich ein unheimlich menschenbezogener Hundemann bin, gibt es Situationen, mit denen ich nicht zurechtkomme und auf die ich dann mit Knurren oder Schnappen reagiere. Besonders schwer fällt es mir, wenn mein Besitzer ohne mich denn Raum verlassen möchte oder mich Allein lässt. Am besten würde ich in einen Ein- oder Zweipersonenhaushalt ohne Kinder passen, mit Besitzern, die gerne mit mir trainieren und mit liebevoller Konsequenz an meinem Verhalten arbeiten.

 

Ich hoffe, dass ich bald ein tolles Zuhause, bei freundlichen Menschen finde, die mich nicht nur wegen meiner Stärken lieben, sondern die auch meine Schwächen bedingungslos akzeptieren.

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 07.01.2017, 20.18 | (0/0) Kommentare | PL

Lilly und Albert - eine Liebe fürs Leben

In der Vermittlung seit 13.04.2016


• Mischlinge


• Hündin, kastriert -

Rüde, kastriert


• Lilly geboren ca. 2011 -

Albert geboren ca. 2008


***********************


• Beide sind geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert,

tierärztlich untersucht und haben jeweils einen Pass.



Beschreibung von Lilly & Albert


Ein freundliches "HALLO", Ihr Lieben!


wir heißen Lilly und Albert und momentan ist unser Wohnsitz das Tierheim Herzsprung. Wir schreiben Euch diese Zeilen in der Hoffnung, dass sich freundliche Menschen in uns verlieben und uns zusammen ein tolles Zuhause schenken: Eines mit weichen Körbchen, täglichem Futter, guter Pflege und ganz viel Zuwendung. Wir haben uns im Tierheim kennengelernt, und es war Liebe auf den ersten Blick. Wir beide verbringen sehr viel Zeit miteinander und unsere Pflegerinnen bezeichnen uns gern als altes Ehepaar. Deshalb suchen wir natürlich ein gemeinsames Zuhause.


Das ist unser Wunsch, und nun bitten wir Euch, dass Ihr ihn in Erfüllung gehen lasst. Dafür bekommt Ihr zwei sanfte, unproblematische und anhängliche Begleiter, die Euch in guten wie in schlechten Zeiten treu zur Seite stehen werden. Unsere Pflegerinnen im Tierheim sagen, dass wir sehr menschenbezogen und gutmütig sind; denn wir lieben Menschen über alles, und jeder wird von uns gleich zum Kuscheln und Schmusen aufgefordert. Auch unsere gemeinsamen Unternehmungen werden eine wahre Freude sein, denn ganz entspannt können wir all die schönen Dinge, die die Welt zu bieten hat, kennenlernen und genießen. An der Leine laufen wir schon sehr brav. Kleine Kinder sollte es aber nicht in unserem neuen Zuhause geben, da ich (Lilly) anfangs einige Dinge wie Leckerchen oder unseren Schlafplatz auch verteidigen kann.


LILLY: „Vor einiger Zeit habe ich mir vermutlich durch einen Unfall einen Splitterbruch in meinem Vorderbein zugezogen - dieser wurde von meinem Vorbesitzer leider nicht behandelt und ist somit schief zusammen gewachsen. Durch meine Verletzung hat sich in meiner Schulter Arthrose gebildet, die derzeit gut auf Medikamente eingestellt ist. Das Schicksal meinte es mit mir leider gar nicht gut, denn vor einiger Zeit musste mir auch noch mein linkes Auge entfernt werden, da ich an einem Glaukom erkrankt war. Trotz allem bin ich immer noch eine unheimlich lebensfrohe und freundliche Hundedame, die ihren Menschen stets treu zur Seite  steht“.

 

ALBERT: „ Leider habe auch ich nur noch ein Auge, aber wie ich das andere verloren habe, ist nicht bekannt. Wie Lilli habe ich Arthrose, bin aber ebenfalls gut auf Medikamente eingestellt. Ich bin dennoch ein fröhlicher und munterer Geselle“.


Aufgrund unserer Erkrankungen können wir keine langen Spaziergänge oder sportliche Aktivitäten mehr unternehmen. Wir suchen ein ebenerdiges Zuhause ( Wohnung oder Haus ) mit eingezäuntem Garten.


Konnten wir Euch von unserem lieben Wesen überzeugen? Dann würden wir uns riesig über Euren Besuch freuen - und vielleicht sind wir ja schon bald Mitglieder Eurer Familie.

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 04.01.2017, 18.04 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Eine Frage, die uns bewegt

     WANN FÄNGT WEIHNACHTEN AN? 

"Wenn der Schwache dem Starken
seine Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte
des Schwachen liebt.


Wenn der Habewas
mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute
bei dem Stummen verweilt
und begreift, was der Stumme
ihm sagen will.
Wenn das Leise laut wird
und das Laute still.


Wenn das Bedeutungsvolle
bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige
wichtig und groß.


Wenn mitten im Dunkel
ein winziges Licht
Geborgenheit,
helles Leben verspricht.


Und du zögerst nicht, sondern du
gehst so, wie du bist,
darauf zu -

dann, ja dann
fängt Weihnachten an."


In diesem Sinne:


Uns allen viel Licht, Liebe
und ein verständnisvolles Miteinander!


 
FRÖHLICHE WEIHNACHTEN!

Nickname 23.12.2016, 09.27 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Wir wünschen einen gemütlichen 3. Advent!

NELLY, unsere kleine "Lady in Black and White"



***


BARNY, der Beständige, der keine Vorurteile
gegenüber  fremden Artgenossen kennt



***


und BOBBY, seit drei Wochen im Regenbogenland,

schmerzlich vermisst - aber die Liebe bleibt...



Herrchen und Frauchen

schließen sich den guten Wünschen an!

Nickname 11.12.2016, 10.23 | (5/4) Kommentare (RSS) | PL

Der Tod bedeutet nichts

"Er zählt nicht. Ich bin nur nach nebenan gegangen. Nichts ist geschehen. Alles bleibt genau, wie es war. Ich bin ich, und Ihr seid Ihr, und das alte Leben, das wir in so herzlicher Gemeinsamkeit geführt haben, ist davon unberührt und bleibt unverändert. Wir sind füreinander nach wie vor, was wir immer waren. Nennt mich mit dem alten vertrauten Namen. Sprecht von mir ebenso unbeschwert wie sonst auch. Ändert Euren Ton nicht. Tragt keine feierliche oder traurige Miene zur Schau. Lacht, wie wir immer über die kleinen Späße gelacht haben, über die wir uns gemeinsam gefreut haben. Spielt, lächelt, denkt an mich, betet für mich. Lasst Euch meinen Namen stets so vertraut sein, wie er Euch früher war. Er soll leichthin ausgesprochen werden, ohne die kleinste Spur eines Schattens darauf. Alles geht weiter, wie es war, ohne Unterbrechung. Was ist denn dieser Tod anderes als ein kaum wahrnehmbarer Zwischenfall? Warum sollte ich Euch aus dem Gedächtnis schwinden, weil ich Euch nicht mehr sichtbar bin? Ich warte nur auf Euch, irgendwo ganz in der Nähe, gleich um die Ecke, für eine kleine Weile.

Alles steht zum Besten."


(HENNRY SCOTT HOLLAND)


Unsere Lieblinge im Regenbogenland:


PIT

***


AJAX 1

***


AJAX 2

***


TROLL

***


HOLLY

***


MOLLY

***


BELLA

***


CHARLY

***


SCHNUPPE

***


KARLCHEN

***


WENDY

***


JULCHEN



Wir sind dankbar, dass es Euch für uns gab,

dass wir Euch lieb haben und Eurem Leben

einen versöhnlichen Ausklang bereiten durften.

Eines wunderschönen Tages sehen wir uns wieder.

Ich freue mich schon!

Nickname 25.10.2016, 15.42 | (0/0) Kommentare | PL

Es ist immer zu früh

Irgendwann in unserem Leben mit Tieren kommt der Tag, an dem wir unausweichlich feststellen müssen, dass unser Tier ALT ist. Lange haben wir versucht, die kleinen Zeichen zu ignorieren, die grauen Härchen um die Nase haben schließlich auch schon ganz junge Hunde… Oder täuscht das Licht?


Doch dann ganz plötzlich, fast wie über Nacht, wachen wir auf aus unserem Traum, dass alles einfach immer so bleibt, wie es ist, sehen ganz deutlich den grauen Schleier, der sich über Fell und Augen gelegt hat. Oder wir werden herausgerissen aus dieser unbeschwerten gemeinsamen Zeit, wenn unser Liebling plötzlich beim Rennen mit den Hinterbeinen wegknickt, langsamer von seiner Decke aufsteht oder auf das Rascheln der Leckerlitüte in der Küche nicht reagiert. Vielleicht werden wir uns auch erst durch den Tierarzt, der uns besorgt beiseite nimmt, der Endlichkeit des Lebens bewusst…


Spätestens dann fangen wir an, unsere Tiere ganz anders anzusehen! Liebevoll streift unser Blick über ihren Körper, wir suchen nach Bestätigungen für ihr Wohlbefinden oder auch nach Anzeichen der Krankheit, die in ihnen tobt. Sorgenvoll beobachten wir jede kleine Veränderung, jede Appetitlosigkeit macht uns Angst. Und während er da so im Garten liegt, möchten wir jeden Sonnenstrahl einladen, die müden Glieder unseres Weggefährten zu erwärmen, das Licht bitten, mit seiner unendlichen Kraft jede Faser des geliebten Körpers zu durchströmen.


Wir wählen die Wege sorgsamer als früher, die Berge weichen kleinen Hügeln. Es sind langsamere Spaziergänge, auf denen wir unseren Gedanken nachhängen - anders als früher-, ruhen unsere Augen sanft auf seinem Körper, prägen sich jede Kleinigkeit, jede Stelle ein, um sie festzuhalten, für die Zeit danach. Jede Zelle unseres Körpers ist so eng mit dem anderen verbunden, verkörpern unser gemeinsames Leben, die vielen Erlebnisse und Erinnerungen… „Immer warst du dabei!“ … und es tut schon fast weh, auch nur daran zu denken, dass der, der da neben uns geht, irgendwann nur noch im Geiste bei uns sein wird.



Wir ertappen uns dabei, dass wir ängstlich nachschauen, wenn er morgens mal nicht erwartungsvoll neben uns steht. Beruhigt stehen wir dann neben seinem Bett und beobachten das entspannte Heben und Senken der Brust eines tief schlafenden Hundes, der in letzter Zeit öfters den Wecker verpasst. Wir geben in jedes Essen, das wir von nun an bereiten, so viel Liebe mit hinein, werden wählerisch, achtsam, möchten all die guten Sachen hineingeben, die den Zeitpunkt in unendliche Ferne rücken könnten…


Immer öfters kommt es vor, dass unser geliebtes Tier mit abwesendem Blick irgendwo in einer anderen Welt zu sein scheint, als ob es schon mal dort drüben auf den grünen Wiesen schnuppert… „Komm, erzähl mir von dort, wo wir uns irgendwann wieder sehen!“ möchten wir sagen. Es braucht keine Worte mehr, wir verständigen uns über lange Blicke, in denen wir tief in den Augen des anderen versinken. Ohne zu zwinkern tauchen wir ein in einen Dialog, der so oft die unausgesprochene Frage enthält: „Was mach ich, wenn du nicht mehr hier bist?“ Und es kommt die Antwort: „Aber ich bin noch hier.“ „Aber du musst irgendwann sterben?!“ Und zurück kommt: „Wir alle müssen irgendwann sterben!“ … So gelassen, dass wir gleichzeitig lachen und heulen könnten.


Wir haben das Gefühl, dass es noch so viel zu sagen gibt und plötzlich kommt die Angst, dass die Zeit nicht reichen wird. Denn der Tod sitzt auf unserer linken Schulter und die Uhr tickt unaufhaltsam weiter, für uns, die wir mit Tieren zusammen leben und diese in der Regel auch überleben werden. Aber auch unsere eigene Uhr tickt unaufhaltsam! Wenn jemand diese unsere Uhr an die Wand hängen würde, genau da hin, wo wir sie immer sehen können, und sie würde von einem statistisch zu erwartenden Lebensalter an rückwärts ticken, dann würden wir jede Sekunde unseres Lebens plötzlich als so wertvoll erachten, wie sie ist. Wir würden nicht so viel Zeit einfach vergeuden, sondern versuchen, jeden Augenblick das Beste draus zu machen… wie unsere Tiere!


Die Zeit mit unseren alten Tieren ist etwas ganz Besonderes! Es ist eine Zeit der Erkenntnisse, die wir durch ihre unendliche Weisheit über uns und über das Leben erfahren! Wir sollten jeden gemeinsamen Tag, jede Stunde genießen, denn heute ist nicht DER Tag, also sind wir einfach dankbar und glücklich über jeden weiteren!



Nickname 18.10.2016, 21.12 | (0/0) Kommentare | PL

Alter schützt vor Trieben nicht

Zwei alte, wohlhabende Herren unterhalten sich.
"Du Karl, wie hast du es eigentlich geschafft,

eine so hübsche junge Frau zu heiraten?

Du bist immerhin schon 75 und sie ist gerade 23!"
"Ganz einfach: Ich habe ihr gesagt, ich bin 85...!"


************


Zwei Achtzigjährige treffen sich. "Na, wie geht´s denn so?" "Fantastisch, ich habe eine neue Freundin!" "Sag bloß." "Ja, sie ist fünfundzwanzig und nächste Woche fahren wir in den Urlaub." "Hui, da wünsche ich dir viel Vergnügen. Und du erzählst mir dann, wie es war, ja?"


Zurück aus dem Urlaub: "Na, wie war´s?" "Toll! Essen, Theater, Konzerte, es war traumhaft." "Jaaa... und wie war´s mit der Liebe?" "Fast jeden Tag!" "Fast jeden Tag???" "Ja - fast am Montag, fast am Dienstag, fast am Mittwoch...!"


************


Zwei Senioren - beide frisch pensioniert - sitzen auf einer Parkbank. Da geht eine gut gebaute junge Dame mit reichlich Kurven vorbei. Sagt der eine: "Wenn ich die Dame so anschaue, möchte ich noch mal zwanzig sein." Fragt der andere: "Warum denn das?" "Na, um sie zu vernaschen, ist doch klar!" "Bist du blöd?" empört sich sein Freund. "Für zehn Minuten Spaß willste noch mal 40 Jahre arbeiten und auf die Rente warten?"

Nickname 29.09.2016, 14.37 | (0/0) Kommentare | PL

Otto ist kein Normalverbraucher


In der Vermittlung seit 09.11.2015


• Mischling


• Rüde, kastriert


• geboren ca. 10.2009


• Schulterhöhe: ca. 34cm



• Otto ist geimpft, gechipt, entwurmt, tierärztlich untersucht,

kastriert und hat einen EU-Pass.

***********************


Beschreibung von Otto


Ein freundliches "HALLO!" Ich heiße Otto. Finden Sie nicht auch, dass ich ein hübscher Mischlingsrüde bin? Meine Lieblingsbeschäftigungen sind Kuscheln, Knuddeln, Spielen und besonders Spazierengehen – das ist das Größte für mich. Menschen gegenüber bin ich sehr positiv eingestellt und nehme jede Zuneigung dankend an. Und haben Sie mal ausnahmsweise wenig Zeit für mich, suche ich mir ein gemütliches Plätzchen und döse vor mich hin. Meine Hundekumpels finde ich ebenfalls klasse und hätte nichts gegen einen Artgenossen in meinem neuen Zuhause einzuwenden. Ich bin ein aufgeweckter Hundemann, der gern die Welt erkundet oder mit Herrchen/Frauchen über Wiesen tobt.


Wenn wir dann müde nach Hause kommen, genieße ich ausgiebige Schmusestunden. An der Leine laufe ich schon recht gut, auch wenn ich manchmal noch etwas flott bin. Ein paar Schulstunden müssten Sie schon einplanen, denn es gibt noch einiges für mich zu lernen. In meiner neuen Familie sollten keine kleinen Kinder sein, da ich in manchen Situationen ein bisschen schwierig reagiere. Wenn ich etwas nicht mag oder tun möchte, kann ich nämlich auch schon mal knurren oder schnappen. Aber gemeinsam, mit viel Liebe und in wenig Geduld kriegen wir das hin!


Gibt es jemanden, der mir ein neues Zuhause schenkt und mich einfach nur lieb hat? Ich werde ein sehr anhänglicher und treuer Begleiter sein!

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 27.09.2016, 15.32 | (0/0) Kommentare | PL

LUMP(az)I(vagabundus)

In der Vermittlung seit 18.08.2016


• Mischling


• Rüde / kastriert


• geboren ca. 2011


• Schulterhöhe: ca. 35 cm


• Lumpi ist geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert,

tierärztlich untersucht und hat einen EU-Pass.


**********************


Beschreibung von LUMPI


Hallo, liebe Tierfreunde,


mein Name ist Lumpi und ich bin ein Mischlingsrüde. Momentan ist mein Wohnsitz das Tierheim Herzsprung, jedoch soll sich das in Zukunft ändern. Ich suche pfotenringend ein neues, liebevolles Zuhause für mich bei fürsorglichen Menschen, mit denen ich den Rest meines Lebens verbringen und viele schöne Momente erleben darf.


Ich möchte euch etwas über meinen Charakter erzählen, damit ihr wisst, ob ich gut zu euch passen würde: Gegenüber fremden Menschen und neuen Situationen bin ich ein sehr unsicherer und schreckhafter Hundemann, der sich erst einmal davon überzeugen muss, dass alles in Ordnung ist. Habe ich mich an meine Menschen gewöhnt, bin ich unwahrscheinlich anhänglich und sehr treu. Ich suche stets den Kontakt und verbringe meine Zeit am liebsten mit ihnen. Im häuslichen Umfeld habe ich eher einen ausgeglichenen Charakter. Andererseits zeige ich bei Unternehmungen oder im Garten meine aufgeweckte und verspielte Seite. An der Leine laufe ich recht brav, wenn ich meinen Besitzern vertraue. Kuscheleinheiten kann ich nie genug kriegen, dabei blühe ich regelrecht auf.


Es gibt sehr viele Dinge, die ich noch lernen muss und auch gerne dazu bereit bin. Meine zukünftigen Besitzer werden einen liebevollen und sehr treuen Begleiter an ihrer Seite haben, der mit ihnen durch dick und dünn geht. Aber auch etwas Arbeit werdet ihr mit mir haben, denn mein schreckhaftes und unsicheres Wesen zeigt sich deutlich im Alltag. Eure lohnenswerte Aufgabe wäre es, mir alle Dinge nach und nach zu zeigen und mir viel Sicherheit zu geben. Ich suche ein Zuhause in einer ruhigen Stadtrandlage oder im ländlichen Bereich. Kinder sollten allerdings lieber nicht vorhanden sein, da ich Angst vor ihnen habe. Auch gegenüber meinen Artgenossen bin ich unsicher und benötige Zeit, um mich an sie zu gewöhnen. Leider bin ich auf einem Auge blind, komme aber mit meinem Handicap gut zurecht.


Ich wünsche mir sehnlichst ein verantwortungsbewusstes Zuhause bei liebevollen und geduldigen Menschen.


Wenn Ihr mich gern kennenlernen möchtet, besucht mich doch bitte ganz bald hier:

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 18.09.2016, 09.35 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Ich sehe, was du nicht siehst

Als ERDENENGEL begegnen wir uns neu von HERZ zu HERZ. Jeder ist für sich vollkommen, hat die männlichen und weiblichen Anteile in sich ins Gleichgewicht gebracht. Ich sehe dich und du siehst mich - so, wie wir sind!


Gemeinsam erschaffen wir etwas NEUES, und BEDINGUNGSLOSE Liebe ist in FREIHEIT möglich.

Nickname 03.09.2016, 09.25 | (0/0) Kommentare | PL

2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
ÜBER MICH:Geboren vor 61 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.
Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von drei allerliebsten Fellnasen.


Letzte Kommentare
:
Liebe Sabine,das sind wieder sehr schöne Kraf
...mehr

:
Ich freu mich mit für Herby,liebe Sabine.Er i
...mehr

gerda.f:
Ganz liebe Grüsse.Was man vielen Tieren an tu
...mehr

Monika Zimmermann:
Fällt mir mal wieder eine Gedichtzeile zu ein
...mehr

:
Schön sahst du aus in deinem Bienchenkostüm,l
...mehr

Josi:
.. ich lass mich mal auch überraschen, wie es
...mehr

Gudrun:
Ja, ja, Kindermund!LG, G.
...mehr

Anne:
Guten Morgen!Wenn wir könnten, würden wie sie
...mehr

Gudrun:
Verreisen finde ich hingegen ganz wunderbar,
...mehr

Yolanda:
Jeder Topf findet seinen Deckel? Sehe ich nic
...mehr