Mitternachtsspitzen

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: LIEBE TRÄGT EIN WEICHES FELL

Ich bin ja so verschossen

„…in deine Sommersprossen, die kleinen und die großen sind meine Freud´!“ Diesen alten Gassenhauer singe ich unserem Barny manchmal ins Ohr. Der Kleine hat nämlich zwei ganz allerliebste Sommersprossen mitten auf seiner süßen Schnute. Zum Verschießen!


Hier für alle, die viel jünger sind als ich und Peter Igelhoff kaum noch kennen düften:



Das Lied von den Sommersprossen

Du hast die schönste Nase,
Du hast den schönsten Mund,
Doch das ist zur Ekstase
Noch lange nicht für mich der Grund.
Auch muss ich anerkennen
Dein Grübchen unterm Kinn.
Ich könnt' noch vieles nennen,
Worin verliebt ich bin.
Doch ich bin jetzt ganz ehrlich und erklär':
Das wäre alles nichts, wenn eins nicht wär':


Ich bin ja so verschossen
In deine Sommersprossen;
Die kleinen und die großen
Sind meine Freud'.
Ich schau' unverdrossen
Auf deine Sommersprossen,
Die kleinen und die großen,
Zu jeder Zeit.


Was lugt hervor am Ohr so klein?
Das kann ja nur ein neuer Sprössling sein!
Hab' ins Herz geschlossen
Nur deine Sommersprossen;
Die kleinen und die großen
Sind meine Freud'.


Der Tiger schleicht im Dschungel
Zur Leopardin hin,
Doch macht er das im Dunkeln,
Sonst merkt's vielleicht die Tigerin.
Und sieht er ihre Tupfen,
So ist er halb verrückt,
Sein Herz beginnt zu hupfen,
Und er ruft ganz entzückt:


Es ist ja zwar gesprungen wie gehupft,
Doch lange nicht gestreift so wie getupft!


Ich bin ja so verschossen
In deine Sommersprossen;
Die kleinen und die großen
Sind meine Freud'.
Ich schau' unverdrossen
Auf deine Sommersprossen,
Die kleinen und die großen,
Zu jeder Zeit.


Was lugt hervor am Ohr so klein?
Das kann ja nur ein neuer Sprössling sein!
Hab' ins Herz geschlossen
Nur deine Sommersprossen;
Die kleinen und die großen
Sind meine Freud'.


Doch eines Tag's, da kam sie an,
Die Haut war weiß wie Marzipan,
Doch ich, ich gehe fast zugrund' daran...


Ich war ja so verschossen
In deine Sommersprossen;
Die kleinen und die großen
War'n meine Freud'.
Ich sah unverdrossen
Auf deine Sommersprossen,
Die kleinen und die großen,
Zu jeder Zeit.


Hab ins Herz geschlossen
Nur deine Sommersprossen;
Die kleinen und die großen,
Jetzt sind sie weg, sind weg!



Aber wieso ist man eigentlich 'verschossen'?

Schlag nach bei Shakespeare, denn da steht was drin, so hieß es in meiner Jugend. Heute verfügen wir über andere Informationsquellen, und da habe ich mich gleich einmal schlau gemacht:


Also… früher sagte man: „Ich bin geschossen“ - eine Anspielung auf Amor, den römischen Liebesgott. Der Mythologie zufolge verliebt sich derjenige besonders heftig, der von dessen Pfeilen getroffen wird, und man ist machtlos gegen das süße Gift. Nun wissen wir alle, dass besonders die Herren der Schöpfung sich schwer tun mit verbalen Gefühlsäußerungen. Einfach zu sagen, ich bin verliebt, ist und war vielen von ihnen auch früher schon peinlich.  Man(n) wusste sich zu helfen: Er verschmolz kurzerhand zwei Wörter – geschossen und verliebt – zu einem neuen, weniger emotionsgeladenen, und ist seitdem verschossen. So simpel, so genial. Wollten wir es ganz genau nehmen (was wir natürlich nicht tun, dafür ist die Sache an sich viel zu schön), dann gäbe es hierbei allerdings einen Haken: Ein wörtlich verschossener Pfeil hätte nämlich leider sein Ziel verfehlt und wäre irgendwo in die Landschaft geflogen, anstatt mitten ins Herz.


Aber egal, wie Sie es nennen – Spaß macht es auf jeden Fall. Am besten begeben Sie sich an einen strategisch günstigen Ort, wo Amors Pfeil Sie unter allen Umständen treffen muss, und seien Sie wieder mal verliebt!


Nickname 25.03.2017, 13.53 | (0/0) Kommentare | PL

Von einem, der auszog, TEIL 2: Gesundheit!

Bis unser blonder Herzensbrecher Barny hier einzog, waren wir vom Thema Auslandshunde gänzlich unbeleckt. Ein Hund ist ein Hund, so dachten wir. Was spielt es für eine Rolle, wo er geboren wurde und welche Farbe sein Fell hat? Würden wir das auf unsere eigene Spezies übertragen, hätten wir die Probleme der Menschheit bald gelöst. Trotzdem ist bei den Vierbeinern eine gewisse Vorsicht angesagt. Besonders die Zuwanderer aus Ost- und Südeuropa können nämlich ein paar gefährliche und zum Teil ansteckende Krankheiten mitbringen, die den Tierärzten hierzulande noch kaum bekannt und entsprechend schwierig zu behandeln sind.

 

Wir hatten Glück. So ganz gesund waren unsere Zugereisten zwar nicht: Barny trug seine Autoimmunkrankheit wahrscheinlich schon seit seiner Welpenzeit in sich, und wir können froh sein, dass sie erst relativ spät zum Ausbruch kam.


Der kinderfaustgroße Tumor an der Milchleiste unseres süßen Julchens war unübersehbar.


Bobbys äußere Blessuren stachen buchstäblich ins Auge, und Nellys seelische Wunden nässen nach Jahren immer noch. Auch das Innenleben der beiden herzlieben Rumänen ließ in der ersten Zeit einiges zu wünschen übrig. Kein Wunder, wenn man bedenkt, wie lange sie sich wohl von Unrat und Abfällen ernähren mussten.



Aber wenigstens schleppten sie keine lebensbedrohlichen Infektionen ein. Von der Leishmaniose und den Filarien (die die Herzwurmkrankheit verursachen) haben Sie vielleicht schon gehört. Die Babesiose gehört ebenfalls dazu; sie ist mittlerweile auch hierzulande verstärkt im Kommen. Übertragen wird sie von einer, durch den Klimawandel allmählich bei uns heimisch werdenden Zeckenart, der Demencentorzecke. Mit ihr durften wir schon unliebsame Bekanntschaft schließen, die Gott sei Dank ohne schwerwiegende Folgen blieb, uns aber das vorletzte Weihnachtsfest gründlich verdarb. Darüber beim nächsten Mal mehr.

 

Schlussendlich war es doch keine reine Glückssache; der Verstand hat schon ein Wörtchen mitgeredet. Augen auf beim Hundekauf und trau, schau wem – das gilt besonders, wenn man einen armen Streuner adoptieren möchte. Auch davon werden wir noch berichten. Also dann:


 

Nickname 23.03.2017, 06.00 | (0/0) Kommentare | PL

Jetzt aber dalli, Dalli!

Einen schönen Feierabend
wünscht unsere Hundeoma Dalli!


Die süße Kleinspitzdame wartet derzeit bei uns auf ihr neues Zuhause. Dalli ist ca. 9 - 10 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von ca. 26 cm. Auch wenn Dalli schon zu den Senioren zählt, ist sie immer noch eine sehr aufgeweckte und fröhliche Hundedame. Sie ist unwahrscheinlich verspielt und findet Spielzeug einfach nur klasse. Immer wieder bringt sie uns zum Lachen, wenn sie mit ihren Bällchen über das Grundstück flitzt.

Gegenüber uns Zweibeinern hat sie ein sehr aufgeschlossenes und verschmustes Wesen. Auch mit ihren Artgenossen kommt sie bestens zurecht. Gesundheitlich hat sie die typischen Alterswehwehchen, so sind ihre Augen und ihre Zähne nicht mehr die allerbesten und ihr Herz ist auch nicht mehr das eines jungen Hundes.

Wir wünschen der Kleinen, dass sie bald eine liebevolle Familie findet, die ihr ein gemütliches Zuhause und einen friedlichen Lebensabend schenkt.

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 16.03.2017, 16.46 | (0/0) Kommentare | PL

Salsa im Frühling

In der Vermittlung seit 29.06.2016


• Mischling


• Hündin / kastriert


• geboren ca. 2013


• Schulterhöhe: ca. 48 cm


• Salsa ist geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert,

tierärztlich untersucht und hat einen EU-Pass.


************************



Unsere hübsche Salsa sagt "HALLO!"


Leider wartet sie immer noch bei uns auf ihre passenden Menschen. Salsa ist eine sehr neugierige und aufmerksame Hundedame und liebt es, neue Dinge zu erforschen und ihre Umgebung zu erkunden. Uns Menschen hat sie sehr gern und liebt es zu kuscheln. Ihre Menschen im Alltag zu begleiten ist für sie das Schönste, und  immer ist sie mit Freude dabei
. An der Leine läuft sie brav und hat ein angenehmes Wesen. Mit anderen Hunden kommt sie gut zurecht, solange diese nicht zu aufdringlich werden. Sie hat einen rundum tollen Charakter.


Allerdings gibt es auch bei ihr ein paar Dinge zu beachten. So gefällt ihr das Alleinbleiben überhaupt nicht, und sie zeigt dies durch Bellen und Jaulen. Außerdem hat Salsa einen ausgeprägten Jagdtrieb und mag keine Katzen; und wenn das Grundstück nicht richtig gesichert ist und sie sich unbeobachtet fühlt, kann es passieren, dass sie einen Ausbruchversuch unternimmt. 
Wiederum hat sie aber auch eine ruhige, brave und verschmuste Seite.


 Sie würde gut in einen freundlichen Ein- oder Zweipersonenhaushalt passen, auch für Familien mit Kindern wäre sie eine treue Begleiterin. Ein paar Lernstunden müssten wohl noch eingeplant werden, aber sie ist ja noch jung und ein sehr intelligentes Hundemädchen. Der Besuch einer Hundeschule wäre eine gute Idee. Gegenüber ihren Artgenossen kann sie bei der ersten Begegnung zickig und abweisend reagieren; hat sie diese jedoch kennen gelernt, zeigt sie meist ein freundliches Wesen. Bevorzugt würde sie allein mit ihren Menschen leben, aber gegen einen ruhigen und unproblematischen Vierbeiner hätte sie ich auch nichts einzuwenden - vorausgesetzt, er macht keinen Buckel und sagt nicht "MIAU"! 


Wir hoffen sehr, dass auch Salsa bald liebe und fürsorgliche Menschen für sich gewinnen kann und ein passendes Zuhause findet!


http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 13.03.2017, 13.44 | (0/0) Kommentare | PL

Oh, happy dog!


Endlich gibt es wieder einmal gute Nachrichten: Wir freuen uns riesig, dass nach einer langen Zeit bei uns im Tierheim der süße HERBY in sein neues Zuhause umgezogen ist!

Herby war und ist ein unglaublich menschenbezogener und fröhlicher Hundemann. Er besitzt aber auch eine starke Persönlichkeit, weshalb die bisherigen Interessenten sich immer gegen ihn entschieden hatten. Aber jetzt hat Herby endlich sein Frauchen gefunden, die sich unsterblich in den Kleinen verliebt hat. Und Herby scheint sich sein Zuhause ebenso ausgesucht zu haben. Denn schon in der kurzen Zeit hat er sich super eingelebt und entwickelt sich einfach toll.

Wir freuen uns so sehr für Herby und sein Frauchen, und wir wünschen ihnen ganz viele schöne gemeinsame Jahre. Wir haben auch schon die ersten Fotos von Herby in seinem neuen Zuhause bekommen, diese stellen wir noch auf die Seite der "Glücklich Vermittelten", dort schreiben wir dann auch Näheres zu seinem neuen Leben.

Herzlichen Glückwunsch, lieber HERBY, endlich bist du angekommen!

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 09.03.2017, 17.43 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Herz gesucht und nicht gefunden

Mich hat man am Strand draußen aufgelesen,
da bin ich seit Monaten schon gewesen.
Man hat mich getreten, es gab nichts zu fressen,
dann stieß man mich weg und hat mich vergessen.
Ich wurde in einer Tonne geboren,
meine Finder gaben mich schon verloren.


Mein rechtes Ohr hängt, das linke blieb stehen
und auf einem Auge kann ich nicht sehen.
Ich liebe die Menschen und weiß nicht warum.
Sie finden mich hässlich, mickrig und dumm.


Jetzt bin ich hübsch und mein Fell ist glatt.
Man pflegte mich gut in der großen Stadt.
Sie haben mich sogar angezogen,
operiert und die Ohren hochgebogen.
Dann wurde ich lästig und an einen Baum gebunden,
dort hat mich nach Tagen jemand gefunden.


Und Du? Wer bist Du? Hast noch nicht gesprochen.
Hast bis jetzt mit der Nase am Gitter gerochen.
Wenn sie kommen um einen auszusuchen,
verschmähst du all ihre Hundekuchen.
Siehst niemanden an und willst dich nicht binden.
Möchtest du keine neue Familie finden?


Eine Pause tritt ein. Niemand sagt ein Wort.
Der Blick des Gefangenen driftet weit fort.
Sein Kopf ist erhoben, die Schultern gestrafft,
der Körper ist mager und doch voller Kraft.


"Versteht ihr nicht", flüstert er in den Wind,
"dass wir nur eine Laune der Menschen sind?

Sie wollen uns schaffen nach ihrem Gefallen
und wissen doch nicht wohin mit uns allen.
In dieser Sekunde sind wir schon verloren,
denn es werden Tausende Welpen geboren.


Wir sind zu viele, das ist der Betrug,
denn Menschen bekommen niemals genug.

Sie wissen es alle, doch die endlose Flut
immer neuer Hunde gefällt ihnen gut.
Die endlosen Züge der Überschussfracht
sind in Tierheimen ja wunderbar untergebracht."


Sanft hebt er die Schnauze, setzt an zum Gesang.
Ein klagender Ton zieht die Gitter entlang.

Eine Türe schlägt zu und dann schweigt er still,
weil das, was er weiß, niemand wissen will.
Er legt sich nieder, bettet ruhig sein Haupt.
Oh ja, es sind viele! Viel mehr, als man glaubt....


(gefunden im Internet
Verfasser leider unbekannt)


**************

Auf diese Strophe möchte ich noch einmal zurückkommen:


Mein rechtes Ohr hängt, das linke blieb stehen
und auf einem Auge kann ich nicht sehen.
Ich liebe die Menschen und weiß nicht warum.
Sie finden mich hässlich, mickrig und dumm.




Die Beschreibung passte beinahe haargenau auf unseren lieben Bobby - nur, dass er von Menschenhand noch viel schlimmer zugerichtet wurde. Davon zeugten das Geschoss in seinem Schulterblatt, das gespaltene Ohr, das ausgestochene linke Auge und die gebrochenen Vorderbeine. Zum Glück nahm er es nicht übel und vergalt nie Gleiches mit Gleichem, denn das ist nicht Hundeart. Zwei wunderschöne Jahre lang hat er unser Leben bereichert.Die Tierärzte gaben ihm anfangs höchstens noch ein paar Monate, aber er hatte nun mal seinen eigenen Kopf. Wir sind froh darüber!

Hässlich? Nein, das war er keineswegs. Seine besondere Schönheit lag in der Ruhe und dem inneren Frieden, den er ausstrahlte. Wenn er uns mit seinem einen Augen zublinzelte, schien es, als wollte er sagen: "Hey, Leute, nicht hadern, ist doch alles im Lot." Einen dankbareren, bescheideneren und zufriedeneren Hund haben wir selten erlebt, und wir sind glücklich über jeden gemeinsamen Tag, der uns vergönnt war. 


Nickname 05.03.2017, 17.35 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

Eine Family für die Kelly!

In der Vermittlung seit 24.02.2017


• Mischling


• Hündin / kastriert


• geboren ca. 2014


• Schulterhöhe: mittelgroß


************


• Kelly ist geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert,

tierärztlich untersucht und hat einen EU-Pass.


Beschreibung von Kelly


Unsere schwarz-weiße Mischlingshündin Kelly ist derzeit auf der Suche nach einem liebevollen und fürsorglichen Zuhause. Anfangs zeigt sie sich gegenüber fremden Menschen und in ihr unbekannten Situationen noch ängstlich und unsicher. Aber wenn man ihr die Zeit gibt, die sie braucht und ihr viel Liebe entgegen bringt, baut sie eine enge Bindung zu ihren Menschen auf und taut zusehends auf. Dann genießt sie jede Zuwendung von uns Zweibeinern und liebt es, zu schmusen und zu kuscheln. Auch das Erkunden der Umgebung bereitet ihr viel Vergnügen, allerdings muss sie das entspannte an - der - Leine - Laufen noch üben.

 

Gern würde Kelly in einem ruhigen Ein-oder Zweipersonenhaushalt leben und fände es schön, ihre(n) Menschen für sich allein zu haben.

 

Kelly ist eine äußerst intelligente Hundedame, die noch viel in ihrem Leben entdecken und lernen möchte. Da gibt es allerhand zu tun, denn  die Stubenreinheit, das Alleinbleiben, die Grundkommandos und das Autofahren  hat man ihr bisher nicht beigebracht. Aber Übung macht auch hier die Meisterin, und mit viel Liebe und einer guten Portion Geduld ist das alles kein Problem!

 

Wir suchen für Kelly ein Zuhause im ländlicheren Bereich oder in einer ruhigen Stadtrandlage, denn mit dem Stadtleben wäre sie überfordert.

 

Wir wünschen uns für die Süße,, dass freundliche Menschen sich in sie verlieben und ihr Stück für Stück die Angst nehmen, so dass sie alles bisher an Schlechtem Erlebte vergisst und ihr weiteres Leben fröhlich verbringen kann!


http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

 

Nickname 04.03.2017, 13.54 | (0/0) Kommentare | PL

Benni möchte heim!


Dieser sehr liebe, alte Senior hat es bisher nicht besonders gut gehabt, und deshalb sucht der 16-jährige Benni noch einen liebevollen, warmen Platz bei netten Menschen für seine letzte Zeit!

Benni versteht sich blendend mit anderen Hunden und ist ansonsten nicht besonders anspruchsvoll. Seinem Alter entsprechend hat er schon das eine oder andere Zipperlein und sieht auch nicht mehr so gut. Sein Gehör scheint ebenfalls bereits in Mitleidenschaft gezogen, aber seine Nase nimmt noch jeden Duft auf und er zeigt sich äußerst interessiert beim "Zeitunglesen".

Benni hat ungefähr Cockergröße. Er sucht einen echten Gnadenplatz bei Menschen mit großem Herzen! 

http://www.traumtier.de/index.php

Nickname 03.03.2017, 15.04 | (0/0) Kommentare | PL

Ein neuer Tim für Struppi?


Heute möchten wir Euch unseren STRUPPI vorstellen. Der hübsche Bursche lebt erst seit kurzem bei uns im Tierheim. Leider musste er sein früheres Zuhause verlassen, da seine Besitzer mit manchen seiner Verhaltensweisen nicht zurecht kamen. Jetzt ist der ca. 5 1/2 Jahre alte Hundemann wieder auf der Suche nach einer lieben Familie.


Struppi hat unser Fotoshooting sichtlich genossen (mehr Bilder von ihm gibt´s auf unserer Facebook-Seite). In ihm steckt ein richtiges Model, und er ist äußerst fotogen. Vom Wesen her zeigt er sich lieb und anhänglich. Er baut eine enge Beziehung zu seinen Menschen auf und liebt es, sie im Alltag zu begleiten. Einerseits kuschelt und schmust er für sein Leben gern, andererseits ist er aber auch ein aufgewecktes Kerlchen, das mit Begeisterung spielt und tobt.


In seinem bisherigen Zuhause hat er schon einiges gelernt. So zeigt er im Haus ein artiges Verhalten; er ist stubenrein, kann allein bleiben, kennt die Kommandos "Sitz", "Fuß" und "Bleib". Ebenfalls fährt er brav im Auto mit und läuft ruhig an der Leine. Mit seinen Artgenossen kommt er sehr gut zurecht, kann manchmal aber etwas dominant sein. Auch hat er schon Pferde kennen gelernt und kennt das Mitfahren auf einer Pferdekutsche. Die neuen Besitzer von Struppi werden sicher ganz viel Freude an ihm haben.


Leider hat Struppi aber ein Problem, denn wenn er Angst bekommt oder sich bedroht fühlt, zeigt er die Zähne und kann unter Umständen zuschnappen. Auch ist dieses Verhalten schon vorgekommen, als er versuchte, seine Grenzen auszutesten. Wir vermuten, dass diese Unsicherheit, die er in manchen einigen Situationen zeigt, aus seiner Vergangenheit herrührt. Er kommt ursprünglich aus Polen und hat dort wahrscheinlich Schlimmes erlebt. Seine neuen Menschen sollten bitte  an diesem Verhalten mit ihm arbeiten und dürfen vor allem keine Angst vor ihm zeigen. Dies war leider das Problem seiner bisherigen Besitzer.


Wenn man Struppi richtig kennenlernt, ihn versteht und weiß, wie man mit ihm umgehen muss, ist er ein sehr treuer Begleiter und man hat einen Hund zum Pferde stehlen. Jüngere Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause vorhanden sein. Wir wünschen dem Kleinen, dass er bald eine liebevolle und verantwortungsbewusste Familie findet!


http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 02.03.2017, 16.17 | (0/0) Kommentare | PL

RONJA Räubertochter auf vier Pfoten

In der Vermittlung seit 23.06.2015


• Mischling


• Hündin / kastriert


• geboren ca. 2013


• Schulterhöhe: ca. 54 cm


************************


• Ronja ist geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert,

tierärztlich untersucht und hat einen EU-Pass.


Beschreibung von Ronja


Ein fröhliches „Wuff“ an alle Hundefreunde...

Ich heiße Ronja und bin eine bildhübsche Mischlingshündin. Meine Pfleger nennen mich eine ganz bezaubernde und menschenbezogene Hundedame. Sie fragen sich jetzt bestimmt, warum ich dann überhaupt Pfleger habe? Das liegt daran, dass ich derzeit im Tierheim lebe, da mein Vorbesitzer mich zusammen mit meiner Schwester Brenda dort abgegeben hat. So bin ich jetzt auf der Suche nach einer passenden Familie für mich, mit der ich viele schöne Momente und Erlebnisse teilen kann. Ich wünsche mir eine freundliche und lebensfrohe Familie, die gerne Zeit in der Natur verbringt. Da ich recht aufgeweckt und verspielt bin, sollte sie auch ein wenig sportlich veranlagt sein.
 
Wir können dann viele Dinge unternehmen, wie z.B. Wanderungen im Grünen, ausgelassene Spielstunden oder Badeausflüge zum See. Auch verschiedene Hundesportarten könnten wir ausprobieren. Nach den aufregenden Aktivitäten machen wir es uns dann zu Hause gemütlich und kuscheln ausgiebig miteinander. Ich könnte mir auch gut vorstellen, in einer großen Familie mit Kindern zu leben. Die Kleinen und ich würden bestimmt gute Freunde werden und  eine Menge zusammen erleben. Euch darf jedoch bewusst sein, dass es nicht nur Spiel und Spaß gibt, denn ich habe auch noch allerhand zu lernen. Ich habe schon viel von dieser Hundeschule gehört und es wäre sicher eine tolle Erfahrung für uns.

 Charakterlich bin ich eine sehr anhängliche und liebevolle Hündin, die Euch Menschen einfach klasse findet. Oftmals werde ich auch als tollpatschig bezeichnet, da ich mich hin und wieder noch wie ein kleiner Welpe verhalte.
 
 Mit meinen Artgenossen komme ich ebenfalls gut zurecht, auch wenn ich ihnen gegenüber anfangs manchmal ein kleines bisschens zickig bin.

 Und denken Sie, dass ich in Ihre Familie passen könnte? Dann lernen Sie mich doch einfach einmal persönlich kennen!

http://tierherzen-brauchen-hilfe.de/

Nickname 23.02.2017, 21.46 | (0/0) Kommentare | PL

2017
<<< März >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
ÜBER MICH:Geboren vor 61 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.
Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von drei allerliebsten Fellnasen.


Letzte Kommentare
:
Liebe Sabine,das sind wieder sehr schöne Kraf
...mehr

:
Ich freu mich mit für Herby,liebe Sabine.Er i
...mehr

gerda.f:
Ganz liebe Grüsse.Was man vielen Tieren an tu
...mehr

Monika Zimmermann:
Fällt mir mal wieder eine Gedichtzeile zu ein
...mehr

:
Schön sahst du aus in deinem Bienchenkostüm,l
...mehr

Josi:
.. ich lass mich mal auch überraschen, wie es
...mehr

Gudrun:
Ja, ja, Kindermund!LG, G.
...mehr

Anne:
Guten Morgen!Wenn wir könnten, würden wie sie
...mehr

Gudrun:
Verreisen finde ich hingegen ganz wunderbar,
...mehr

Yolanda:
Jeder Topf findet seinen Deckel? Sehe ich nic
...mehr