Mitternachtsspitzen

Ausgewählter Beitrag

So ein Hundeleben: Wie in Hannover!

Ich gehe inzwischen so brav an der Leine, als sei das die natürlichste Sache der Welt. Nichts Besonderes, meinen Sie? Für mich schon! Bis vor kurzem wollte ich am liebsten ins erstbeste Mauseloch kriechen, wenn ich ein Halsband klappern hörte. Da kam dann die Erinnerung wieder hoch an Rumänien und an die Hundefänger, die mich brutal mit der Drahtschlinge eingefangen und in den Hundeknast verschleppt hatten.


Barny und Nelly führen vor Freude jedes Mal einen Indianertanz auf, wenn sie zum Gassigehen fertig gemacht werden. Aber was soll ich mit der Welt da draußen? Unser Garten ist riesig, ich kann mir genügend Bewegung verschaffen. Sie kennt inzwischen die Ecken, die ich mir für mein großes Geschäft ausgesucht habe und hält sie peinlich sauber. Außerdem treiben sich immer wieder ein paar Katzen, Igel oder sogar ein Fuchs auf dem Grundstück herum, so dass ich allerlei zum Schnuppern und Aufstöbern habe. Warum also in die Ferne schweifen?


In diesem Punkt gingen unsere Meinungen auseinander. Sie bestand darauf, dass ich wenigstens ab und zu über den Napfrand schaute. Dafür ließ sie mich öfters in den vorderen Teil des Gartens, von wo man auf die Straße gucken kann. Wegen der Nachbarn dürfen wir sonst nur selten dort spielen, damit wir hinterm Zaun nicht zu viel bellen. Sie meinte es gut, und ich mochte sie nicht enttäuschen. Also tat ich ihr den Gefallen und nahm hin und wieder eine Nase voll vom Duft der großen, weiten Welt. Die riecht gar nicht übel, solange man durch einen schützenden Zaun von ihr getrennt bleibt. Aber raus  auf die Straße gehen? Nee danke, ohne mich! Dieses Leben habe ich lange genug 'genossen', das brauche ich nicht mehr! Ich versuchte geduldig, ihr das klarzumachen. Sie ließ jedoch nicht locker, und eines Tages kam ihr eine List…


Mehr davon beim nächsten Mal, jetzt fallen mir die Augen zu.

Das Schreiben ist ja noch sehr ungewohnt für mich.


Schlafen Sie wohl. Morgen ist ein anderer Tag.


Mit hundlichen Grüßen,

Ihr WOODY


******************

******************


Auch ich wünsche Ihnen eine gute Nacht.


Haben Sie es fein!

Ihre NELLY

Nickname 10.02.2017, 21.15

Kommentare hinzufügen











Kein Kommentar zu diesem Beitrag vorhanden

2017
<<< Februar >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728     
ÜBER MICH:Geboren vor 61 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.
Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von drei allerliebsten Fellnasen.


Letzte Kommentare
Gudrun:
Ja, ja, Kindermund!LG, G.
...mehr

Anne:
Guten Morgen!Wenn wir könnten, würden wie sie
...mehr

Gudrun:
Verreisen finde ich hingegen ganz wunderbar,
...mehr

Yolanda:
Jeder Topf findet seinen Deckel? Sehe ich nic
...mehr

Monika:
Lieber Barny,fein, daß es deiner "Großen" sch
...mehr

:
Liebe Sabine,von Herzen gute Besserung für di
...mehr

Anne:
Heide sollte es heißen
...mehr

Anne:
Lieber Barny
...mehr

Anne:
Ach ja, das hätten wir wohl. Schön wäre es :-
...mehr

Anne:
Liebes Bienlein,die sind ja was süß, die klei
...mehr