Mitternachtsspitzen

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: Theater

Wie mache ich´s nur wieder gut?


Liebes Frauchen!


Verzeih, dass ich in der Frühe beim Waldgassi den Benno von Frau Meyer-Kühlwein so ein bisschen angegangen bin. Ich weiß, du hasst es, wenn ich das tue, aber ich konnte nicht anders. Der Typ ist so ein Langweiler: Statt wie jeder vernünftige Beagle mit mir eine Runde pirschen zu gehen, Vögel aufzuscheuchen und in Mauselöchern zu stöbern, steht er nur da wie sein eigenes Denkmal, zuckt mit keiner Wimper und rührt sich nicht vom Fleck. Mir sagt man ja nach, dass ich nicht der Schnellste bin; aber verglichen mit dem gehe ich doch ab wie ein Düsenjet! Ich musste ihn einfach zwicken, um zu sehen, ob er überhaupt noch lebt. Wer konnte denn ahnen, dass er deswegen gleich so ein Theater macht! Jault wie am Spieß gebraten, humpelt, als hätte ich ihm ein Bein abgebissen (dabei habe ich höchstens ein ganz kleines bisschen Fell erwischt) und verkriecht sich unter Muttis bodenlangem Pelzmantel. Der war hoffentlich nicht echt, sonst hätte ich ihn mir vorgenommen, aber so richtig! Klar, dass die Olle sauer war und gezetert hat wie ein altes Marktweib. Du hättest das umgekehrt sicher auch getan, bloß nicht so vulgär. Aber Frauchen, wir beide wissen: Es gibt so gut wie kein Problem, das sich mit einer anständigen Fleischwurst nicht aus der Welt schaffen ließe. Was hältst Du davon, wenn wir rübergehen und ihm zur Versöhnung eine bringen? Du könntest noch eine Flasche Sekt mitnehmen. Die trinkst Du dann mit der Meyer-Kühlwein, der Benno kriegt die ganze Wurst - für mich hast Du ja vorsorglich ein paar von meinen speziellen Leckerlis eingepackt - und vielleicht wäre das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft. Man muss flexibel sein, sagst Du doch auch immer.


Nix für ungut!

Dein Dich liebender Barny




Ist ja in Ordnung, ich schäme mich doch schon!

Nickname 07.01.2017, 16.54 | (2/2) Kommentare (RSS) | PL

Kleiner Morgengruß

14


"Man kann das Glück nicht
zwingen, zu einem zu kommen,
aber man kann es wenigstens
zu sich einladen."


(Attila Hörbiger)

Möge bei allen, die hier lesen und schreiben, das Glück ein regelmäßiger Gast sein!


Für diejenigen, die viel jünger sind als ich und ihn daher wahrscheinlich nicht mehr kennen werden: Attila Hörbiger (* 21. April 1896 in Budapest, Österreich-Ungarn; † 27. April 1987 in Wien, Österreich) war ein österreichischer Schauspieler. Er spielte von 1935 bis 1937 und von 1947 bis 1951 den "JEDERMANN" bei den Salzburger Festspielen und war – laut Max Reinhardt – der beste Darsteller dieser Rolle.

Nickname 13.11.2015, 09.11 | (0/0) Kommentare | PL

2017
<<< Mai >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
ÜBER MICH:Geboren vor 61 Jahren als waschechte Berliner Pflanze, mit reinem Spreewasser getauft und in der Heimatstadt fest verwurzelt geblieben.
Verheiratet mit dem besten aller Ehemänner und glückliches Frauchen von drei allerliebsten Fellnasen.


Letzte Kommentare
Gudrun:
Komisch! Meine Socken sind immer paarweise au
...mehr

Gudrun:
So eine Eselsbrücke habe ich mir für Stalakmi
...mehr

mondbub:
Dankeschön! Heute Abend hat der Michel etwas
...mehr

Anne:
Liebe Sabine,durch die Erkältung und den Hust
...mehr

Gudrun:
Geschäftstüchtig der Mann!Gruß, G.
...mehr

Gudrun:
Überaus schön! Herzlichen Dank für die Lach-A
...mehr

Gudrun:
Ja! Da haben die Tiere eigentlich vollkommen
...mehr

Anne:
Guten Morgen, liebe Bärliner,heute muss ich a
...mehr

:
Liebe Sabine,ja,sehr schön ist das geschriebe
...mehr

Karin:
Sehr schön geschrieben. Hoffentlich denkt man
...mehr